Kategorie: Allgemein

Nachwuchs-Trainingslager in Grindelwald: 25.–29.9.2022

Das Trainingslager für den Nachwuchs steht vor der Tür. Mit rund 100 Kindern und Jugendlichen von 9 bis 16 Jahren und dem Trainer- und Betreuerteam werden wir die Eishalle im Sportzentrum Grindelwald mit Leben füllen. 

Jedes Nachwuchsteam erhält zwei Eistrainings und ein Off-ice-Training pro Tag sowie Theoriesequenzen vermittelt. Seit gut 10 Jahren führen wir dieses Lager im Berner Oberland durch. Neu sind wir dieses Jahr in der Jugendherberge Grindelwald einquartiert.

Wir freuen uns alle sehr auf diese sportlichen und intensiven Tage.

Swiss Ice Hockey Day und Sponsorenlauf: 6.11.2022

Der Swiss Ice Hockey Day hat sich in den letzten sieben Jahren zu einem beliebten Nachwuchs-Event entwickelt. Mit diesem Event wollen wir neue Kinder fürs Eishockey begeistern und den bestehenden Clubmitgliedern einen einmaligen Tag bieten.

Am Vormittag führen wir den Skateathon (Sponsorenlauf) durch: Jedes Team läuft während 10 Minuten so viele Runden wie möglich und sammelt so Unterstützungsgelder für den Verein. Eltern, Freunde und Sponsoren feuern die Spielerinnen und Spieler an und es herrscht ein reges Treiben.

Am Nachmittag erhalten die Kinder an verschiedenen Posten Tipps und Tricks von verschiedenen Eishockey-Profis. Nach dem Abschlussmatch verteilen sie Autogramme. Welche Stars anwesend sein werden, wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

SANIERUNGSPLAN KA-WE-DE

Die Stadt Bern hat uns die Vorprojekte für die Sanierung der Ka-We-De sowie den Neubau Weyermannshaus präsentiert. Die erste Bauphase auf der Ka-We-De ist bereits ab März 2024 geplant.

Die Zukunft der Ka-We-De ist noch nicht ganz klar und dank diversen politisch aktiven Vereinsmitgliedern und SympathisantInnen des Clubs, werden wir nochmals angehört. Besten Dank!

Gerade im Hinblick auf die bevorstehenden Kreditabstimmungen (geplant 2023 für die Ka-We-De und 2024 für das Weyerli) ist es auch für die Stadtverwaltung wichtig, dass die Projekte von den Vereinen mitgetragen werden. Wir stehen mit den Vereinen Rot-Blau Bern, UniBern sowie dem SCB in Kontakt.